Beiträge

Wegweiser
,

Benedikt König, Wärtsilä: „Wie richten wir unseren Kompass aus? Internationales Team steuert ein Unternehmen durch die Krise“

Mitschrift Susanne Bauer, zur Abschlußrunde 29.01.2021, 16 - 17:30:
Benedikt König's Präsentation geht direkt an alle Teilnehmer/-innen.
Abschlußkommentare unserer Teilnehmerinnen & Teilnehmer:
- in der Ruhe liegt die Kraft: das kam am Beispiel von Wärtsila stark rüber!
- ruhig & souverän geführt: ein schönes Beispiel eines harten Geschäfts (hart im Sinne von Motoren).
- Risikomanagement Chart sehr eindrucksvoll - danke an Benedikt & Wärtsilä dafür!
- Dictum Benedikt: nicht über kleine Kosten diskutieren, sondern einfach machen!
- Ihr (Wärtsilä) seid doch schon viel weiter als Ihr denkt! Chapeau!
- Verwerfungen ja, aber hingucken, ohne zu ignorieren: das kam ebenfalls sehr gut an.
- Ihr = Wärtsilä - habt es 'gewuppt', da Ihr gut aufgestellt zu sein scheint (Beni: 'ja, Kreuzfahrtschiffe' sind unsere besten Kunden')!
- Stärke im Denken in Analogie zur Schifffahrt in ungetümen Gewässern: es ist wie das 'Kraftwerk im Dschungel', da geht auch nicht jeder hin! So habt Ihr es auch im Umgang mit Corona gesteuert.
- bzgl Nichtwissen zeigt ihr, mit welch höhere Kreativität ihr durch die Krise geht.
- Eure Handlungsfähigkeit zeigt sich an der hohen Flexibilität auch in kleinen Bereichen, das wirkt!
- Prozessüberlegungen: Wirksamkeit - Coolness & Stabilität wirken inspirierend.
- Vertrauen ist Teil des Geschäfts (bestätigt Beni).
- FAZIT: danke für diesen überaus inspirierenden Vortrag!