Interviewpartner Stefan Maier mit Walter
,

Im Gespräch mit Stefan Maier

Das gws-forum im Gespräch mit Stefan Maier.

Der Inhaber und Geschäftsführer von Prior1 erzählt über Werte, Wahrnehmungen, Hypothesen und Entscheidungen.

Auf der Werteebene hat er sich dafür entschieden, sein Unternehmen mit ca. 70 MA an den Kriterien der Gemeinwohlökonomie (ecogoog.org) auszurichten. Und über die Beweggründe ebenso wie über Ambivalenzen dabei.

4 Kommentare
  1. Matthias Piwonka
    Matthias Piwonka says:

    Danke für das Beispiel dafür, dass und wie wir als Einzelne neben den ökonomischen Herausforderungen auf „die großen Fragen“ der Zeit – ökologischer Fußabdruck, sozialer Mehrwert – „antworten“ können im alltäglichen Tun und Unternehmertum. Es ist für mich ermutigend zu sein, wie unabhängig persönliche Zufriedenheit von wirtschaftlichem Wachstum sein kann und offenbar ist. Und gerade dadurch ein Beitrag zum Erhalt des eigenen Unternehmens geleistet ist.

    Antworten
  2. Verena Ende
    Verena Ende says:

    Vielen Dank für das tolle, authentische Beispiel! Es war sehr schön zu hören, wie auf Basis eines klaren Wertegerüsts gemeinsam mit dem Mut, dem eigenen Nicht-Wissen ins Gesicht zu schauen und immer wieder auszuprobieren, erfolgreich nachhaltiges Wirtschaften gelingen kann.

    Antworten
  3. Sabine Engel
    Sabine Engel says:

    Nicht auf Wachstum ausgerichtet zu sein, per se schon eine Haltung, die mich sehr anspricht. Dass trotzdem Wachstum geschieht – und das hörbar auf sehr unterschiedlichen Ebenen – klingt noch ansprechender. Danke für diese An-Sprache!

    Antworten

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Fühle dich frei, einen Beitrag zu leisten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.